Der Weg zum Umsetzungsgenie – mit Chris Ley

Du hast Probleme, aus Deinen Zielen Wirklichkeit werden zu lassen? Du hast auch Motivationslöcher?

Viele von uns haben Probleme, sich zum Training oder zu gesunder Ernährung zu motivieren. Doch woran liegt das? Wie kann man diese Motivationslöcher mit Durchhaltevermögen und Disziplin füllen?

Ich konnte glücklicherweise den Motivationstrainer Chris Ley dazu begeistern, mit mir ein Experteninterview zum Thema Motivation und Durchhaltevermögen zu führen.

chris ley

Chris ist nicht nur Motivationstrainer, sondern hat sich selbst bereits oft mit verschiedenen, spannenden Challenges auf die Probe gestellt und seine Grenzen kennengelernt. Ich bin also der festen Überzeugung, dass Du aus seiner persönlichen Erfahrung sowie aus seiner langjährigen, engen Arbeit mit vielen verschiedenen Menschen sehr viel mitnehmen kannst!

In diesem Interview lernst du, wie du Motivationslöcher bekämpfst, an deinen Fitnesszielen festhältst und im Alltag in die praktische Umsetzung kommst.

Also: Los geht’s!

Experteninterview mit Chris Ley

Hey Chris, stell Dich doch kurz vor:

Wer bist Du? Was machst Du beruflich? Wie sieht Dein Werdegang aus? Wie bist Du Speaker geworden?


Viele Menschen nennen mich liebevoll „Freak“.

Ob einen 250-km-Wüstenmarathon laufen, 1.200 km von der Quelle bis zur Mündung mit einem SUP Board auf dem Rhein paddeln, ein Jahr mit einem 2-Stunden-Schlaf auskommen, eine Sprache in 90 Tagen lernen oder bei -15 Grad einen Marathon in Sibirien in Badehose laufen – ich teste gerne Methoden und Techniken in der Praxis.

So weiß ich, was wirklich funktioniert.

Ich habe Sport studiert und lange als Personal Trainer gearbeitet. Menschen wissen häufig, dass Bewegung gesund ist und dass ein Thunfischsalat auch gesünder ist als eine Tafel Schokolade, kommen dann aber doch nicht in die Umsetzung.

So habe ich 10 Jahre lang die Spezialfälle betreut: Bandscheibenvorfall, 240kg, Diabetes mit tiefen schwarzen Löchern im Bein, 80 Jahre alt oder VIP. 2013 wurde ich von lifefitness zum besten Deutschen Personal Trainer ausgezeichnet. 2018 wurde ich für meine Arbeit mit dem Coaching Award ausgezeichnet.

Heute habe ich mich auf das Thema Motivation und Umsetzung spezialisiert. Ich setze als Keynote Speaker starke Impulse und bringe Menschen in die Umsetzung.


Ich habe einige Leserfragen zugeschickt bekommen, die ich Dir gerne stellen würde. Eine der am häufigsten gestellten Fragen war:

Was sind typische Motivationsprobleme bzw. Motivationslöcher bei Menschen? Wie kann man diese lösen?


Menschen haben manchmal gar keine Ziele. Dann kannst du dich auch nur schwer für ein Ziel motivieren. Dann orientieren sich viele Menschen zu sehr an den Zielen anderer.

„Das will ich auch!“, denken sie sich, wenn jemand im Porsche vorbeifährt, den Sixpack hat oder vom Marathon aus Berlin zurückkommt. Menschen haben besch**** Morgenroutinen und nehmen morgens als erstes das Handy in die Hand und kommentieren die Social-Media-Welt, anstatt als erstes am Tag Zeit in den eigenen Körper zu investieren.

motivationslöcher

Verschwende keine Zeit damit, dich mit anderen Menschen zu vergleichen und die Ziele anderer zu verwirklichen.

Überlege lieber: „Was will ich selbst?“

Eng damit verbunden sind deine persönlichen Motive. Der eine braucht Ordnung (einen sauberen Trainingsplan), der andere Anerkennung (poste deine Erfolge im Netz), der nächste sehnt sich nach Ruhe.

Wenn du weißt, was dich antreibt, wirst du auch in anderen Lebensbereichen am Ball bleiben.

Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, ob dein Ziel das Richtige ist, überlege dir, welche 4 Träume dein Leben schlagartig verändern würden. Vergiss kurz, was realistisch und was unrealistisch ist. Vergiss, was dir andere sagen. Es ist dein Leben!


Wie schaffst Du es persönlich, Motivationslöcher zu bekämpfen?


Benutze deine Intelligenz. Motivationslöcher haben nicht immer was mit Motivation zu tun, sondern sind häufig körperlich bedingt.

Checke also als erstes: Bin ich müde? Bin ich hungrig? Welche Emotion fühle ich? Wann habe ich mich das letzte mal von einem Profi durchchecken lassen?

Jetzt machen wir es wie beim Kuchen backen. Wie machst du es denn, wenn du auf einer Party eingeladen bist und einen Kuchen mitbringen sollst?

Vermutlich hast du ein „Standardrezept“. Super! Wie machst du es, wenn du einen neuen Kuchen ausprobieren willst? Du wirst ein Rezept brauchen. Mit Zielen ist es ganz ähnlich. Anstatt einfach irgendwas zu machen, ist es besser, sich an eine Strategie zu halten.

So steigen die Chancen, am Ende erfolgreich zu sein. Klingt banal, aber viele Menschen backen ihren Kuchen ohne Rezept.

Sie leben vor sich hin und wundern sich dann, dass nichts funktioniert.

Wenn du ein schwieriges Ziel anpeilst, kann die Strategie auch als Halteleine dienen. Denn es werden Zeiten kommen, in denen du schwankst. Anstatt ständig nach links und rechts zu schauen, halte deinen Blick lieber auf deine Strategie gerichtet.

Damit kommen wir zu den meiner Meinung nach 5 häufigsten Fehlern, die im Fitness gemacht werden – 95% machen das falsch:

  • Training nur fürs Aussehen
  • Training ohne Plan
  • zu schnell zu viel wollen
  • keine Beratung annehmen
  • kein Geld investieren wollen

Ich rate Dir: Vermeide auf jeden Fall diese Fehler, um möglichen Motivationslöchern vorzubeugen.


Wenn Du schon den Kraftsport ansprichst:

Wie hat Fitness und Krafttraining Dein Durchhaltevermögen bzw. Deine Motivation beeinflusst?


Fitness schult mich in meiner Disziplin. Mache ich Training, sehe ich schnell die Ergebnisse und mir geht es gut.

Mache ich kein Training, sehe ich es auch schnell und es ist eine Frage der Zeit bis es mir körperlich oder mental schlechter geht. Fitness ist jetzt seit 14 Jahren ein Lifestylekonzept.

Es gibt den Leitspruch im Coaching „Körper und Geist beeinflussen einander“.

Und der stimmt!


Verrate uns zum Schluss Deine besten Tipps für mehr Motivation und Durchhaltevermögen im Alltag.


Du bekommst heute 2 Motivationstipps, damit ich nochmal eingeladen werde:

1. Fokussiert bleiben

Du brauchst Zeit, um dein Ziel zu erreichen. Doch ständig nerven irgendwelche anderen Aufgaben und lenken dich ab? Dann miste dein Leben gnadenlos aus. Welche Aufgaben sind unnötig? Wo verschwendest du Zeit? Das Pareto-Prinzip besagt, dass 20 % der Maßnahmen 80 % der Ergebnisse bringen.

chris ley

Jetzt hast du Zeit, die Dinge fokussiert zu erledigen, die für die Erreichung deines Ziels wirklich wichtig sind.

Übrigens gehört nichts von deiner „Ich-sollte-Liste“ dazu.

Entweder willst du etwas wirklich und tust es auch – oder du lässt es. „Ich sollte“ bedeutet nur, dass du dir etwas aufzwingst, von dem du gar nicht überzeugt bist. Damit verschwendest du nur Energie.

2. Hole dir Unterstützung

Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Wenn du sehr kreativ bist, fällt es dir vielleicht schwer, Ordnung zu halten und deinem Plan sauber zu folgen . Aber vielleicht brauchst du etwas Struktur, um dein Ziel zu erreichen. In dem Fall überlege dir, wer dich unterstützen kann.

Im Team ist alles einfacher.

In diesem Sinne: Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren und Umsetzen!


Danke Chris für das Interview!

Zum Interviewpartner

Chris Ley ist Motivationscoach und Speaker. Er berät Persönlichkeiten aus Politik, Spitzensport und Show-Business. Als er 1.200 Kilometer auf dem SUP den Rhein entlang paddelte, stellte er einen Weltrekord auf. Dabei wandte er die Life Challenge Strategie® an, die er nach 10 Jahren Coaching-Erfahrung entwickelte und in Seminaren weitergibt. Sie hilft den Menschen, scheinbar Unmögliches zu erreichen. Für seine Arbeit ist Chris Ley mit dem Coaching Award 2018 ausgezeichnet worden.