Über Weihnachten nicht zunehmen? So geht’s!

Die Feiertage stehen vor der Tür und diese sind bei den meisten von uns wahrscheinlich mit besonders vielen Kalorien versehen. Doch wie können wir es schaffen, trotz der kalorienreichen Mahlzeiten über Weihnachten nicht zunehmen zu müssen?

Im heutigen Artikel gebe ich Dir meine Top 4 Tipps an die Hand, um eine Gewichtszunahme über Weihnachten zu verhindern.

Ziel soll sein, bei gleichem Genuss und ohne Einschränkungen an Weihnachten weniger Kalorien zu sich zu nehmen, um insgesamt einen Kalorienüberschuss zu vermeiden.


Auch wenn unser Sport viel Disziplin und Durchhaltevermögen erfordert, bin ich der Meinung, dass man gerade an Weihnachten eine Ausnahme machen und die Zeit mit Freunden und Familie genießen sollte.

Wer das restliche Jahr brav seine Kalorien trackt, ins Training geht und auf seinen Proteinbedarf achtet, darf sich an Weihnachten auch etwas gönnen.

Ebenfalls macht es anderen am Tisch sitzenden Personen leider den Genuss zuweilen kaputt, wenn Du streng Diät hältst und das leckere Weihnachtsessen verschmähst.

Also genieße sowohl die Zeit mit der Familie als auch das leckere Essen!

Legen wir direkt mit den Tipps los, wie Du trotz vieler Kalorien nicht signifikant zunimmst!

Tipp 1: Viel Alltagsbewegung

So simpel und doch oft nur selten wirklich ausgeschöpft: Alltagsbewegung.

Auch gerade an Weihnachten kann ein ausgedehnter Winterspaziergang mit Familie oder Freunden einiges an Kalorien verbrennen, die später in Form des leckeren Weihnachtsgerichts wieder zugeführt werden können.

Ein Spaziergang verbraucht pro Stunde etwa 250-280 kcal.

Bei einem ausgedehnten, zweistündigen Spaziergang mit der Familie hast Du also ca. 500-560kcal verbrannt, die Dir beim Essen zusätzlich zur Verfügung stehen.

weihnachten nicht zunehmen

Doch nicht nur Spaziergänge verbrennen zusätzliche Kalorien.

Auch die Benutzung von Treppe statt Rolltreppe oder Aufzug oder die Benutzung des Fahrrads anstatt der Straßenbahn erhöhen Deinen Kalorienverbrauch und verhindern eine Gewichtszunahme über Weihnachten.

Tipp 2: Fasten

Fasten ist die wahrscheinlich einfachste Möglichkeit, über die Feiertage Kalorien einzusparen. Lässt Du das ausgedehnte Weihnachtsfrühstück weg und isst nur die abendliche Mahlzeit, hast Du wahrscheinlich genügend Kalorien gespart, um keinen Kalorienüberschuss zu erreichen – Ergo, kein Gewicht zuzunehmen.

Ich habe bereits einen eigenen Artikel zum Intermittent Fasting verfasst. Trotzdem möchte ich hier kurz auf die Grundlagen des Intervallfastens zu sprechen kommen:

Intermittent Fasting an Weihnachten

Grundlegend beschreibt das Intervallfasten, oder auch Intermittent Fasting genannt, eine Ernährungsform, bei der sich Phasen des Essens mit Phasen des Fastens abwechseln.

Da wir gerade an Weihnachten innerhalb einer Mahlzeit eine große Menge an Kalorien zu uns nehmen, kann es sehr sinnvoll sein, die vorherigen Stunden des Tages zu fasten.

Somit kann man die Hauptmahlzeit in vollen Zügen genießen und muss sich trotzdem wenig Sorgen um seine Kalorien machen.

weihnachten nicht zunehmen

Ebenfalls die Makronährstoffe sollten bei uns Deutschen an Weihnachten meistens ohnehin bereits gedeckt sein – bei den proteinreichen Lieblingsgerichten der Deutschen an Heiligabend wie Fondue, Raclette, Gänse- oder Schweinebraten.

Tipp 3: Langsames Essen

Ein weiterer Geheimtipp, um über Weihnachten nicht zunehmen zu müssen, ist eine reduzierte Essgeschwindigkeit.

Wer langsamer isst, nimmt früher ein Sättigungsgefühl wahr und hört somit womöglich früher auf zu essen. Dadurch nehmen wir insgesamt weniger Kalorien zu uns und verhindern somit einen übermäßigen Kalorienüberschuss, der sich wiederum in einer Gewichtszunahme widerspiegeln würde.

weihnachten nicht zunehmen

Wie Du dem Artikel zu Sättigungsmechanismen entnehmen kannst, werden beim Essen unter anderem die sogenannten Mechano-Rezeptoren aktiviert. Diese sitzen außen an der Magenwand und werden aktiviert, sobald sich der Magen ausdehnt.

Wenn wir sehr schnell essen, füllt sich der Magen in so hoher Geschwindigkeit, dass das Sättigungsgefühl oft zu spät eintritt und wir bereits zu viel gegessen haben.

Essen wir hingegen langsam, haben die Mechano-Rezeptoren genügend Zeit, ein Sättigungsgefühl hervorzurufen und uns daran zu hindern, zu viel zu essen.

Ja, ich weiß auch: Viele von uns, darunter auch ich, stopfen uns über die Feiertage besonders voll. Oft auch über das Sättigungsgefühl hinaus.

Isst Du allerdings langsamer, genießt Du die Mahlzeit mehr und kannst das früher eintretende Sättigungsgefühl effektiv nutzen.

Tipp 4: Training

Du kennst bestimmt den folgenden Spruch:

Wer feiert, kann auch trainieren.

Wer an Weihnachten nicht zunehmen möchte, sollte also trainieren gehen.

Ich nehme an, dass Du intrinsisch zum Training motiviert bist, wenn Du diesen Artikel gerade liest. Das heißt, Du musst Dich nicht zum Training zwingen, sondern hast von Dir aus Lust darauf.

Wenn dies der Fall ist, sollte es für Dich kein Problem oder sogar eine Freude sein, auch am Feiertag ein gutes Workout zu absolvieren.

weihnachten nicht zunehmen

Gerade wenn Du frisch aus einer Diät kommst, wirst Du durch die ungewohnt vielen Kalorien und Kohlenhydrate an Weihnachten sehr viel Energie ins Training mitbringen und höchstwahrscheinlich sehr leistungsfähig sein – auch der Pump wird intensiver sein.

Auch wenn der Kalorienverbrauch beim Krafttraining stark von der Intensität, dem absolvierten Volumen und der Art der Belastung abhängt, können wir ungefähr festhalten, dass ein einstündiges Workout bis zu 600 kcal verbrennt.

Diese Kalorien hast Du im Anschluss offen und kannst beim Weihnachtsessen noch mehr zuschlagen.

Fazit

Auf welche Punkte sollten wir also besonders achten, um eine Gewichtszunahme über Weihnachten zu verhindern?

Zuerst bietet Alltagsbewegung in allen Belangen einen großen Mehrwert. Nicht nur kann ein ausgedehnter Spaziergang mit Freunden oder Familie sehr viel Spaß machen, es verbrennt auch einiges an Kalorien. Rund 250-280 kcal verbrennt ein einstündiger Spaziergang.

Auch der Gang zum Supermarkt am Heiligmorgen kann zusätzliche Kalorien verbrennen.

Fasten ist eine weitere, beliebte Methode, um an Feiertagen die Tageszufuhr an Kalorien zu reduzieren. Wer morgens nichts isst, hat offensichtlich abends mehr Kalorien offen und Du erreichst nur schwieriger einen Kalorienüberschuss.

Auch langsames Essen kann dazu beitragen, früher ein Sättigungsgefühl zu verspüren und somit früher mit dem Essen aufzuhören. Dies verbessert womöglich Dein Genusserlebnis und sorgt definitiv für eine Reduktion der aufgenommenen Kalorien.

Zu guter Letzt ist natürlich das Krafttraining auch an Feiertagen zu nennen. Wer feiert, kann auch trainieren.

Gerade Pump und Leistung sind durch die vielen Kohlenhydrate in Form von Plätzchen und Süßigkeiten an Weihnachten besonders gut. So macht das Training noch mehr Spaß als sonst!

Zum Abschluss wünsche ich Dir und Deiner Familie sehr schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir hören uns in 2020!